Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Frauenhilfe Feldkirchen – Wer wir sind

Die Frauenhilfe allgemein ist „ein Verein ehrenamtlich tätiger Frauen, die sich als Christinnen engagieren“. So auch die Ev. Frauenhilfe Feldkirchen, die aus dem Gemeindeleben überhaupt nicht wegzudenken ist.

Eine wichtige Funktion in der um die 100 Mitglieder zählenden Gruppe haben die Bezirksfrauen, da sie den Kontakt zu den einzelnen Mitgliedern halten und somit als Bindeglieder und Ansprechpartnerinnen fungieren:                                                                                                                                                           

Karin Anhäuser (seit Dez. 2020 Leiterin ), Inge Baumann, Renate Blank, Helga Ecker, Ingrid Frey, Ilse Gera, Elke Hilger, Annelie Jung, Margret Klei,  Irmgard Schuld und Inge Wiehler.

Die Geschichte der Ev. Frauenhilfe Feldkirchen begann bereits im Jahre 1907. Aber auch wenn sich die Zeiten inzwischen geändert haben, so hat doch der ursprüngliche Sinn und Zweck der Gemeinschaft auch heute noch Bestand: Miteinander in Kontakt treten und Gemeinschaft erleben, Förderung und Mitgestaltung des Gemeindelebens und Unterstützung von Menschen und Organisationen, die Hilfe benötigen.

Im 14-tägigen Rhythmus treffen sich donnerstags von 14.30 Uhr bis 16.00  Uhr in der Regel 60 bis 70 Frauen im Gemeindehaus an der Feldkirche zum Frauenhilfsnachmittag. Nach einer kurzen Andacht findet sich bei der anschließenden gemütlichen Kaffeerunde ausreichend Gelegenheit für persönliche Gespräche. Zum festen Programm gehören aber auch die neuesten Informationen zum Gemeindeleben, Geburtstagsgratulationen und das gemeinsame Singen. Zwei Ausflüge im Jahr, ein Grillnachmittag im Sommer und eine feierliche Weihnachtsfeier runden das Ganze ab.

Der Gottesdienst am 1. Advent wird von Frauen der Frauenhilfe vorbereitet und auch beim Weltgebetstagsgottesdienst wirken sie regelmäßig mit.

Ein besonderes Event im Jahr ist der gemeinsam mit der „Spinnstube“ veranstaltete Basar, der immer großen Zuspruch in der Gemeinde und darüber hinaus findet.

Und nicht zuletzt sind es die Bezirksfrauen der Frauenhilfe, die alle Veranstaltungen in der Kirchengemeinde durch ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz unterstützen. So erklärt sich auch das von Elke Kutscher, der langjährigen Vorsitzenden der Gruppe, formulierte Losungswort                                        

„An uns kann keiner vorbei!“

Haben wir Ihr Interesse geweckt, so kommen Sie gerne einfach einmal unverbindlich zu einem Frauenhilfsnachmittag dazu. Frauen jeden Alters sind herzlich willkommen.

 

Frauenhilfe in der Zeit der Corona-Pandemie: Zurzeit können leider keine Treffen stattfinden.

Karin Anhäuser

Frauenhilfe Feldkirchen – Was wir tun

Es sind keine Blogbeiträge vorhanden.